Allgemeines

Haben Sie Interesse bei der Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken oder wollen uns einfach etwas näher kennenlernen?

Dann können Sie sich unseren aktuellen Infoflyer oder die Anmeldeunterlagen unter Downloads runterladen.

Zeitleiste

1998

1998 besteht die Freiwillige  Feuerwehr Gemmerich aus 31 Mitgliedern, wobei 3 davon Ehrenmitglieder sind.

1996

Im Oktober 1996 wurde das  neue TSF-W ein Mercedes-Benz offiziell an die FFw übergeben und der Ford  Transit außer Dienst gestellt.

1996

Im September 1996 wurde der  VG-Feuerwehrtag in Gemmerich ausgerichtet, an diesem Tag wurde , nach  25jähriger Tätigkeit, unser Wehrführer Wolfgang Christ aus seinem Amt  verabschiedet und als sein Nachfolger Michael Bröder eingeführt.

1992

Nachdem Klaus Jacobi 1991  gewählt wurde ist er 1992 zum neuen stellvertretenden Wehrführer ernannt  worden.

1982

Am 30. Januar 1982 wurde  Dieter Schäfer als stellvertretender Wehrführer gewählt.

1981

1981 beging die FFw Gemmerich  ihr 50jährriges bestehen und richtete außerdem den Verbandsgemeinde  Feuerwehrtag aus.

1971

Im Jahre 1971 bekam die FFw  ihr erstes TSF vom Typ Ford Transit übergeben

1971

Am 30. Januar 1971 mußte ein  neuer Wehrführer gewählt werden, nachdem der bisherige Wehrführer Walter  Himmighofen sein Amt zur Verfügung gestellt hat, wurde Wolfgang Christ zum  neuen Wehrführer gewählt, sein Stellvertreter war Bruno Botta, der das Amt  seit dem 04. Februar 1970 begleitete.

1968

Die Übergabe des neuen  Feuerwehrgerätehauses an die Wehr, war am 04. u. 05. Mai 1968

1967

Am 14. Oktober 1967 war der  Rohbau des neuen Feuerwehrgerätehauses fertiggestellt.

1963

Am 06. Februar 1963 stellte  Wilhelm Heimann sein Amt als Wehrführer zur Verfügung. Dieses Amt wurde nach  langem hin und her durch den Kamerad Walter Himmighofen besetzt.

1954

1954 dankte August  Winterwerber ab und der bisherige Stellvertreter Wilhelm Heimann übernahm das  Amt des Wehrführers

1952

Nach dem Krieg, im Jahre 1952  wurde die Wehr wieder neu zusammengesetzt und hatte 28 aktive Mitglieder. Der  Wehrführer war wie vorher August Winterwerber und sein Stellvertreter war ab  Mai 1953 Wilhelm Heimann.

1937

Am 12. November 1937 wurde  August Winterwerber zum Wehrführer gewählt, die Wehr zählte damals 16 aktive  Mitglieder

1933

Gründungstag war der 30.  April 1933, die damalige Stärke der Mannschaft betrug 23 Kameraden die von dem  Kommandant Karl Schäfer geführt wurden, sein Stellvertreter war Theodor  Breithaupt.